Pavillon

Zum Schuljahresbeginn 2014/2015 stand für viele überraschend ein schöner blauer Pavillon im Pausenhof. Für die Beteiligten war es natürlich kein Geheimnis, denn unsere Schüler waren teilweise bereits in die Planungsphase mit eingebunden. Unser herzliches Dankeschön geht an die Gartner-Stiftung für die Schenkung und die Unterstützung der Schule von der Planung bis zur Montage und Herrn Seifried für die angenehme Zusammenarbeit und die perfekte Planung. Nach Fertigstellung der Zuwege und der Pflasterfläche kann im Frühjahr 2015 der Pavillon für den Pausenverkauf genutzt werden.Für die Montage des Pavillons wurde im Sommer in Zusammenarbeit mit dem städtischen Bauhof und unseren Schülern eine Bodenplatte erstellt. Die beteiligten Schüler halfen bspw. bei der Verlegung des Leerrohrs für die Elektroinstallation und der Verdrillung der Armierung und bekamen dadurch einen Einblick in das Berufsfeld Bau.Nach Montage des Pavillons erstellte der Bauhof mit unseren Schülern die notwendigen Einfassungen für die Befestigung der Fläche unterhalb der Überdachung und der Zuwege. Die Rohbetonfläche im Pavillon wurde anschließend unter Anleitung von Herrn Seibert komplett durch Schüler gefliest und verfugt.</p>\r\n<p>Die Pflasterarbeiten durch unsere Schüler stehen noch aus und werden als nächstes durchgeführt.

Im neuen Kalenderjahr beginnen wir auch mit der Bepflanzung der Fläche. Dabei hat sich Herr Leitner folgendes Konzept überlegt: Der gepflasterte Weg repräsentiert die Donau. Im Innenbereich sollen typische Pflanzen für Donauauen verwendet werden. Hierzu wurde bereits ungewaschener Rohkies eingebracht. Die andere Seite der \“Donau\“ stellt den Jura dar und wurde mit Kalkschotter befestigt. Hier kommen natürlich auch entsprechende Pflanzen zur Verwendung.